Workshop: Ablauf für Sa. und So.

In einem zweitägigen Workshop entwickeln wir das Drehbuch, zeichnen ein Storyboard,  stehen als Regisseure hinter und als Schauspieler vor der Kamera.

Queerblick_431x100

Samstag 29. Juni

10:00 Treffpunkt im Bonito Gruppenraum
11:00 Drehbuch entwickeln
Wer sind die Protagonisten? Wo spielt die Story? Wie gestalten wir die Dialoge? Wie lassen wir die Geschichte enden? Diese und weitere Fragen werden wir bei der Erarbeitung des Filmstoffs diskutieren und in einem Drehbuch fixieren.

12:30 Mittagspause

13:30 Storyboard schreiben & Kameraeinweisung
Was für den Maurer der Grundriss ist, das ist für den Regisseur das Storyboard. Es zeigt, wie die einzelnen Teile des Films szenisch umgesetzt werden. Außerdem macht das Storyboard deutlich, wie sich die Kamera bewegt und welche Einstellungen Sie einfängt.

16:00 Pause

16:15 Erste Szenen drehen
Damit die Schauspieler in die richtige Stimmung kommen, gibt es ein kleines Warm Up. Dann geht’s los!

18:45 Rückblick auf den ersten Tag
19:00 Ende

Sonntag 30. Juni

10:00 Tagesbesprechung
10:15 Fortsetzung der Dreharbeiten

12:30 Mittagspause

16:00 grober Schnitt
Wir wählen die spannendsten Szenen aus und schneiden diese grob zusammen. Dann schauen wir uns den Rohschnitt zusammen an. Den Feinschnitt übernimmt Falk.

18:45 Rückblick auf den zweiten Tag und den Workshop
19:00 Ende des Workshops

Wichtig: Wer jünger als 18 Jahre ist und vor der Kamera in Erscheinung treten möchte, benötigt dazu eine Einverständniserklärung der Eltern!!!