Letzte Chance: Anmeldung Zeltlager mit SchwuB

Unsere Freunde von SchwuB aus Biberach veranstalten ihr Zeltwochenende vom 16. bis 18. August 2013 hier im sch

önen Allgäu, genauer gesagt, in Missen-Wilhams. Dazu sind alle LGTB-Gruppen aus Bayern und Baden-Württemberg eingeladen.

cropped-Header-Bonito-wander1.gif

Wer mit den Jungs von Bonito zum Zelten fahren möchte, muss sich bei uns bis Mittwoch verbindlich melden. Danach musst du dich selbst direkt bei SchwuB bis spätestens 4. August anmelden.

Infos findest du auf: bonito-allgaeu.de/ oder direkt bei SchwuB.

Was lange währt …

Lange musste ich darauf warten, jetzt endlich kommt das zweite Buch, das ich übersetzt habe, raus. Einen Tag vor meinem Geburtstag 🙂

Das Buch „Ein weites Land – Miteinander“ ist der Auftakt einer bis jetzt sechsteiligen Serie über eine Ranch und deren Menschen in Wyoming. Im Laufe der Serie kommen immer mehr Menschen und Schicksale hinzu, manche Storylines werden weiter erzählt, sodass einem die Charaktere wirklich ans Herz wachsen. Den zweiten Band habe ich auch schon übersetzt und wird hoffentlich auch bald erscheinen.

Der Autor, Andrew Grey (einer der wenigen Männer, die M/M-Romane schreiben), schreibt wirklich klasse und ich hoffe, ich bin ihm mit meiner Übersetzung gerecht geworden. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.

Hier der Link auf der Homepage des Dreamspinnerpress Verlages:

Übrigens gibt es mein erstes Buch „Ihre beiden Väter“ auch auf Amazon zu kaufen. Leider nur als Kindle-Edition.

Dort wird „Ein weites Land“ bestimmt auch bald erscheinen.

Also, wer Interesse hat, der kann sich den 30. Juli ja schon mal vormerken. (Den 31. übrigens auch 😉 )

Drehtag Nr. 2 – Die besten Bilder zusammengefasst! –

2. Drehtag bei den Jungs von BONITO in Kempten. Ein Kurzfilm entsteht – und wir durften rund zwei Stunden dabei sein.

Falk, Medientrainer von Queerblick e.V. erklärt die Szene.

Zur Galerie… „Film Workshop“

130630_RS_1889_bearb_bearb.jpg 130630_RS_2033_bearb_bearb.jpg 130630_RS_2034-Bearbeitet-Bearbeitet_bearb_bearb.jpg

 

 

Wenn das eigene Kind schwul, lesbisch, bi oder trans wäre, dann… ?